Straßentheaterfestival in Buckow - mit dabei Kerstin Kühn

2. September 18.00 - 20.00 Uhr

 

In Müncheberg Kerstin Kühn und Anke Domscheit-Berg

am 8. September 2017 um 18.00 Uhr im Konferenzsaat des ZALF Müncheberg.

 

Friedensfest in Strausberg - mit Kerstin Kühn

9. September ab 14.00 Uhr, "Kuhstall" in der Wriezener Straße

 

Plan B

Sozial-ökologische Umgestaltung der Gesellschaft

Die Linke diskutiert über eine sozial-ökologische Umgestaltung unserer Gesellschaft. Das von der Bundestagsfraktion DIE LINKE initiierte und vom Bundesvorstand der LINKEN unterstützte Projekt ist kein Antwortenkatalog, sondern eine Plattform, die zur Diskussion über unsere Zukunft einläd. Lesen Sie "Plan B"

 
17. August 2017

Wahlwerbung für DIE LINKE hat in Müncheberg begonnen

Bild: F. Hahnel

Die Wahlwerbung hat in Müncheberg begonnen, nicht nur auf der Straße, sondern im wahrsten Sinne des Wortes auch auf dem Lande. Hat unser Schäfer gut gemacht (Bild links). Man beachte die gut erkennbaren Schlagwörter: „Mensch", „Frieden", „Nähe", „Kinder", „Zuhause" und „Verdient"auf den Plakaten, sie passen und regen zum Nachdenken an.

14. August 2017

Hoffest der Seelower Linken mit Kerstin Kühn

am 18. August um 18.00 Uhr in Seelow, Breite Straße 9

Mit viel linker politischer Prominenz: Bettina Fortunato (MdL), Kerstin Kühn, Bundestags-Direktkandidatin der Brandenburger Linken im Wahlkreis 59, Dagmar Enkelmann (Vorsitzende der Rosa-Luxemburg-Stiftung), Thomas Nord (MdB) und Marco Büchel (MdL). 

13. August 2017

Kirsten Tackmann im Sommerinterview

Kirsten Tackmann

Kirsten Tackmann, Bundestagsabgeordnete der Linken und Spitzenkandidatin des Brandenburger Landesverbandes zur Bundestagswahl 2017 im Sontagsinterview bei RBB aktuell. Der größte politische Erfolg der Region, für den sie sich mit vielen engagierten Menschen einsetzte, war die Verhinderung des Bombodroms in der Wittstocker Heide gegen den Willen der Bundesregierung. Es zeigte, dass Politik von unten etwas bewegen kann. Zum Interview 

Kerstin Kühn und Kirsten Tackmann

Es war eine gelungene Veranstaltung. Kirsten Tackmann, Spitzenkandidatin, der Brandenburger LINKEN zur Bundestagswahl 2017, diskutierte auf ihrer Tour durch Märkisch-Oderland am 9. August in Bruchmühle mit Kerstin Kühn, unserer Direktkandidatin für den Bundestag, und den Besuchern der Veranstaltung über das Anliegen und die Wege zur Umsetzung eines Projektes für den sozial-ökologischen Umbau unserer Gesellschaft. Diesen sogenannten "Plan B" legte 2012 eine Arbeitsgruppe der Bundestagsfraktion DIE LINKE vor, der Kirsten Tackmann angehört. Weiter

Kerstin Kühn und Anke Domscheit-Berg in Müncheberg

Kandidaten der Linken für die Bundestagswahl 2017 stellen sich vor

Kerstin Kühn
Anke Domscheit-Berg

8. September 2017, 18.00 Uhr Konferenzsaal ZALF, Eberswalder Straße 84. Mehr

Kirsten Tackmann (MdB)

Kirsten Tackmann ist Spitzenkandidatin der Brandenburger Linken zur Bundestagswahl 2017. Das Votum für sie fiel im November 2016 einstimmig aus. Das ist keine Selbstverständlichkeit, was für die promovierte Veterinärmedizinerin spricht, die in einem kleinen Dorf in der Prignitz lebt. Seit 2005 ist sie Bundestagsabgeordnete und damit eine Person des öffentlichen Lebens, was ihr weiß Gott nicht zu Kopfe gestiegen ist. Nein, wer sie kennt, der weiß, sie ist authentisch, bodenständig und professionell in dem, was sie tut. Das macht sie glaubhaft und findet Anerkennung nicht nur in den Reihen ihrer Partei. Mehr

1. August 2017

Diskussion über den "kleinen" und der "großen" Frieden

mit Kerstin Kühn, Direktkandidatin der Linken in unserem Wahlkreis für den Bundestag

Kersti Kühn (links) und Bettina Fortunato (MdL)

Es macht Spaß, mit Kerstin Kühn unterwegs zu sein, berichtet Bettina Fortunato, MdL Brandenburg, von einer Veranstaltung in Seelow. Kerstin ist nicht nur sympathisch, sondern auch sehr kompetent. Sie blieb den Seniorinnen und Senioren keine Antwort schuldig. Es ging um die medizinische Versorgung, den ÖPNV, die Rente, den "kleinen Frieden" in den Wohngebieten und den "großen Frieden" in der Welt. Thematisiert wurde der schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen, die Politikverdrossenheit vieler Menschen. Und natürlich wollten die Anwesenden erfahren, welche Antworten die Linken auf die Probleme unserer Zeit haben. Zum Beitrag von Bettina Fortunato hier

Kerstin Kühn

Nach einer Berufsausbildung absolvierte ein Fernstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin, das sie als Diplom-Juristin abschloss. Sie arbeitete in der Forschung, als Juristin bei der Deutschen Bahn AG und als Referentin im Bundesamt zur Regelung offener Vermögensfragen. Heute ist sie selbständige Anwältin. Kerstin ist kommunalpolitisch im Kreistag Barnim aktiv, hier besonders in der Sozialpolitik. Von 2010 bis 2014 beriet sie die Linksfraktion im Brandenburger Landtag. Seit 2011 ist in der Schiedskommission der Brandenburger Linken. Sie weiß, was vielen Menschen Sorge bereitet, wo die Politik mehr für eine sozialverträgliche, gerechte und solidarische Gesellschaft tun muss. Sympathische Menschen wie sie mit Kompetenz und Engagement braucht der Bundestag. Deshalb bekommt sie unsere Unterstützung. Mehr

31. Dezember 2016

Geld regiert die Welt. Doch wer regiert das Geld?

Ein Buch von Paul Schreyer

Geld regiert die Welt. Diesen Spruch kennt wohl jeder und wahrscheinlich gibt es ihn, seit das Geld unser Leben bestimmt. Regiert werden wir in der BR Deutschland, von einer demokratisch gewählten Regierung. Ist sie folglich, gemeinsam mit den Regierungen der anderen Euroländer, auch der Souverän über das Geld, wie es die meisten Menschen wohl glauben? Wie demokratisch ist unser Geldsystem eigentlich wirklich, wenn es ganz legal von einer profitorientierten Finanzoligarchie gesteuert wird und der Staat nicht die Hoheit über das Geld besitzt? Viele Staaten sind hoch verschuldet, auch das reiche Deutschland mit einer Staatsverschuldung von etwa 75% gemessen am Bruttoinlandprodukt (Stand 2014, Quelle.) Weiter

9. Dezember 2016

Big Data - Wie mit Hilfe von Social Media Wahlen gewonnen werden

Big  Data - Wie Wähler gezielt mit Hilfe von Social Media Daten ausspioniert und beeinflusst werden. So kürzlich bei der Präsidentschaftswahl in den USA. Profile von Wählergruppen bis hin zu einzelnen Personen können erstellt werden, um diese gezielt mit Wahlwerbung zu beeinflussen. Keine Fiktion, sondern praktiziert im Wahlkampf von Donald Trump. Mit Erfolg, wie wir nun wissen. Die Ende der "Einheitswerbung" im politischen Wahlkampf ist eingeläutet. Die bereitwillige Freigabe persönlicher Daten im Internet, insbesondere in den social medias, aber nicht nur dort, hat dies maßgeblich befördert. Lesen Sie selbst. Mehr